Sieg gegen TV Hofheim II festigt Platz in der Spitzengruppe

Der BV Darmstadt ist weiterhin auf Erfolgskurs in der Hessenliga. Gegen den TV Hofheim II konnte die erste Mannschaft am vergangenen Samstag (4. November) einen 6:2-Heimsieg in der Kasinohalle einfahren und steht damit zunächst auf dem zweiten Platz des Klassements. Das Debütspiel in neuen Trikots ist damit geglückt!

Die Partei zwischen Hofheim und Darmstadt fand seit letzter Saison bereits vier Mal statt und wird in der Rückrunde sogar sein „Jubiläum“ finden. Als Meister der Verbandsliga West zog die Regionalliga-Reserve zur vergangenen Saison in den Kampf um die Relegation zur Hessenliga – gemeinsam mit dem BV Darmstadt beim Nord-Meister Baunatal. Obgleich man in der Relegation noch einen Sieg ergatterte, musste das BVD-Team in der Ligarunde zwei Niederlagen hinnehmen. Im Aufeinandertreffen am Samstag standen demnach alle Zeichen auf Wiedergutmachung, zumal die Hofheimer Herrenseite auf einen Leistungsträger verzichten musste und mit der Devise „Jugend forscht“ in der Kasinohalle antrat. Verstärkt wurde die Mannschaft allerdings auf Damenseite von der Zweit- und Regionalligaerfahrenen Sandra Emrich.

Gepeitscht von einer Vielzahl an lautstark unterstützenden Zuschauern startete die erste Mannschaft mit dem Damendoppel und dem zweiten Herrendoppel. Marietheres „Mites“ Kleuter stand in ihrem Hessenliga-Debüt mit Corinna Brand den starken Hofheimer Damen entgegen und musste leider in zwei Sätzen das Spiel abgeben. Das Herrendoppel Tobias Blasius und Mateusz Pietruszka fing holprig an, konnte den ersten Satz allerdings noch mit 21:19 gewinnen. Im zweiten Satz konnte die Unsicherheit im Spiel abgeschüttelt werden und den Satz gegen das junge Hofheim-Doppel mit 21:16 abschließen. Das erste Herrendoppel (Christopher Budesheim und Robert Janz) spielte stark auf und zeigte in guter Form einen ungefährdeten 21:10/21:11-Sieg.

Im Dameneinzel machte die BVD-Debütantin Mites Kleuter ein starkes Match mit guten Spielzügen, ein Satzgewinn war beim 16:21/15:21 leider noch nicht drin. Im ersten Hessenliga-Spiel der Saison kam Jannik Jürgens im dritten Einzel zunächst nicht gut ins Spiel und musste den ersten Satz mit 12:21 abgeben. Nach einem engen Sieg in Satz zwei (21:19) spielte Jürgens im Entscheidungssatz seine Coolness aus und lies den Punkt beim 21:16 in Darmstadt. Ebenfalls über drei Sätze musste Mateusz Pietruszka im zweitem Einzel gehen. Spiegelverkehrt zu Jürgens‘ Erfolg gewann er den ersten Satz deutlich, gab dann aber den zweiten Satz  mit 19:21 ab. Im dritten Satz konnte Pietruszka allerdings nochmal groß aufspielen und brachte mit einem 21:15 die Entscheidung. Robert Janz gewann im ersten Herreneinzel glatt mit 21:19/21:11. Auch das Mixed, Tobias Blasius mit Corinna Brand, zeigte ein sehr starkes Spiel und gewann mit 21:16/22:20.

Am Ende stand somit ein 6:2-Sieg zu Buche, der einen großartigen Spieltag abschließen konnte, so war sich die Mannschaft einig. „Viele Zuschauer und eine großartige Stimmung brachten uns nach vorne und motivierten uns zu einer guten Leistung. Vielen Dank für eure Unterstützung“, so Mannschaftsführer Christopher Budesheim.

Am kommenden Samstag, dem 11. November, um 16 Uhr, kommt es zum nächsten Heimspiel. Zu Gast ist der punktlose Tabellenletzte BV Hungen, gegen den es gilt, den nächsten Sieg einzufahren.

BVD I – TV Hofheim II 6:2

Kommentar verfassen