Erste Mannschaft mit Höhen und Tiefen beim Hinrundenabschluss

OAuthException: (#10) To use 'Page Public Content Access', your use of this endpoint must be reviewed and approved by Facebook. To submit this 'Page Public Content Access' feature for review please read our documentation on reviewable features: https://developers.facebook.com/docs/apps/review.

Mit einem durchwachsenen Wochenende verabschiedet sich die 1. Mannschaft aus der Hinrunde in der Hessenliga. Während gegen den abstiegsbedrohten KSV Baunatal ein 6:2 raussprang, musste man gegen den 1.BC Kassel eine 1:7-Niederlage hinnehmen.

Die ligaerfahrene Mannschaft aus Kassel erhielt nachbarlichen Zuwachs aus Baunatal, die wie die Darmstädter in der letzten Saison aufstieg. Daher entschied sich das Team, eine Pension für die Nacht von Samstag auf Sonntag zu buchen, die sich als absoluter Glücksgriff herausstellte. Eine schöne Wohnung mit drei Zwei-Bett-Zimmern ließ die Mannschaft das gemeinsame WG-Leben erproben. Doch zuvor kam es zum Samstagsspiel gegen Baunatal.

Die Damen Sabine und Corinna mussten leider glatt zwei Sätze abgeben, auch das erste Doppel um Robert und Chris tat sich schwer, konnte den finalen dritten Satz mit knappen 21:19 für sich entscheiden. Leichteres Spiel hatte das zweite Doppel. Jannik und Johannes ließen den Gegnern keine Chance und gewannen zwei Mal zu 14. Johannes nahm diesen Schwung ebenfalls mit in sein zweites Einzel und gewann zu 17 und zu 18. Die restlichen vier Spiele gingen dagegen über die volle Distanz. Während das Mixed in drei Sätzen abgeben musste, gewannen Robert im ersten Herreneinzel (21:17 im dritten), Jannik im dritten Herreneinzel (nervenstarke 21:10) und Sabine (21:15) im Dameneinzel. Aus diesem Grund hieß es dann am Ende 6:2 für die Darmstädter. Anschließend ging man in einem Tross, gemischt aus Darmstadt, Baunatal und Kassel, in Richtung Kasseler Weihnachtsmarkt, wo zunächst in einem naheliegenden Restaurant und dann auf dem Weihnachtsmarkt der Ausklang des Abends gefunden wurde.

Detailergebnisse: KSV Baunatal 1 – BV Darmstadt 1 (2:6)

Den 1.Advent begann die Mannschaft mit einem tollen gemeinsamen Frühstück in der WG, gefolgt von der Abreise in Richtung Baunataler Halle, wo das Hessenligaspiel zwischen Hofheim und Baunatal stattfand. Der eigene Startschuss fiel dann um 13 Uhr. Kassel, aktuell auf dem zweiten Rang, zeigte zugleich den Grund für den Platz im Oberhaus. Die Doppel legten gut los und selbst eine bärenstarke Leistung im Damendoppel konnte die Drei-Satz-Niederlage nicht verhindern. Die beiden Herrendoppel haben leider eine Niederlage in zwei Sätzen zu verkraften. Auch das Mixed musste gegen starke Gegner die Punkte abgeben. Nach dem 0:4-Zwischenstand ging es zu den fälligen Einzeln. Johannes konnte im ersten Satz einen guten 21:17-Sieg erlangen, musste sich aber letztendlich geschlagen geben. Im ersten Herreneinzel musste Robert seinem erfahrenen Gegner Tribut zollen und verlor in zwei Sätzen. Im Dameneinzel folgte das Unglück, als Sabine verletzungsbedingt aufgeben musste. Ein 0:7 stand zu Buche und Jannik hatte im finalen Spiel, dem dritten Herreneinzel, die Chance, den Ehrenpunkt nach Darmstadt zu holen. In einem läuferisch intensiven Spiel behielt er die Oberhand und zeigte zu Ende des zweiten Satzes Nervenstärke und schnappte sich den Sieg.

Detailergebnisse: BC Kassel 1 – BV Darmstadt 1 (7:1)

Mit einem 1:7 gegen starke Kasseler beendet die Erste die Hinrunde der Hessenliga. Nun gilt es, die Rückrunde vorzubereiten und optimal für die kommenden Herausforderungen gewappnet zu sein. Zunächst stehen allerdings erst die Hessischen Meisterschaften am kommenden Wochenende an, wo der BV Darmstadt auf erfolgreiche Platzierungen hofft, um die Qualifikation für die Südwestdeutschen Meisterschaften zu erspielen.

Bilder

Kommentar verfassen