Weihnachtliches Fazit der Hinrunde: Alle Teams auf komfortablen Tabellenpositionen

Am 8. Dezember konnte auch die letzte Darmstädter Mannschaft die Hinrunde beenden und die Winterpause samt weißer Weihnacht rieselt nun auf die Dächer der Sporthallen. Ehe es fernab des Sports auf Geschenkejagd unter den Weihnachtsbäumen ging, nutzten die Mannschaftsführer der vier Teams ihre Zeit, um ein Fazit für die abgelaufene Saisonhälfte zu verfassen.

Die gute Nachricht zur besinnlichen Zeit: Keine BVD-Mannschaft muss mit Bauchschmerzen die ruhigen Tage angesichts einer abstiegsdrohenden Tabellensprosse verbringen. Die erste Mannschaft ist Vize-Herbstmeister. Nur einen Platz tiefer verweilt die zweite Mannschaft in ihrer Liga. Die Dritte ist auf Platz fünf und auch die fünfte Mannschaft feiert den Vize-Herbstmeistertitel.

 

1. Mannschaft (Hessenliga)

„Sensationelle Erfolge,“ berichtet Mannschaftsführer Christopher Budesheim:

In vielerlei Hinsichten war es eine grandiose Hinrunde, die wir in der Hessenliga abgeliefert haben. Vize-Herbstmeister ist eine tolle Leistung der Mannschaft! Alle Spieler sind dabei ein wichtiger Teil der Mannschaft und tragen dazu bei, dass es in der zweiten Saison im hessischen Oberhaus so gut läuft. Natürlich darf sich jetzt nicht ausgeruht werden, sondern mit guter Trainingsleistung soll es auch in der Rückrunde so weiter gehen! Dass der 1. BC Kassel als überragender Favorit in die diesjährige Saison ging, war im Voraus klar (ungeschlagen auf Platz eins). Auch die 1:7-Niederlage gegen die Kassler in heimischer Halle war abzusehen, fünf Drei-Satz-Spiele zeigen aber durchaus, dass das BVD-Kollektiv auch noch weiter oben mitspielen kann.

Fünf der sieben Hinrundenspiele waren vor heimischem Publikum, das ebenfalls überzeugen konnte. Eine tolle Kulisse an jedem Spieltag und eine stattliche Zuschauerzahl erfreuten die Mannschaft in höchstem Maße. Die Heimspiele waren wirklich fantastisch – alles hat gestimmt! Nach fünf Rückrundenspielen kommt es dann zum Saisonabschluss zu den letzten beiden Heimspielen. Auch da wird es wieder ordentlich rund gehen! Wir freuen uns schon darauf. Und vielleicht können wir ja auch noch Kassel ein bisschen ärgern. Hochmotiviert schreiten wir in die Rückrunde und können mit gefestigter Mannschaft stark nach vorne schauen!

2. Mannschaft (Verbandsliga Süd)

Die zweite Mannschaft feierte ihr Debüt in der Verbandsliga. Mannschaftsführerin Jennifer Ludwigs berichtet vom Start in der neuen Liga:

Als Aufsteiger in die Verbandsliga Süd hat die zweite Mannschaft beim Treffen vor der Saison sich in einer fröhlichen kleine Runde das Ziel gesetzt, sich unter die ersten Drei zu spielen. Zu diesem Zeitpunkt war der Mannschaft noch nicht bewusst, welche Herausforderungen sie meistern werden müssen. Eine Herausforderung trat schon vor Saisonbeginn ein: Laut der Spielsatzung darf lediglich ein Nicht-EU-Bürger in der antretenden Mannschaft spielen, was für die zweite Mannschaft bedeutete, dass sie sich zwischen Faraz Cheema und Abdullah Al Shaabo entscheiden mussten und beide nicht zusammen als Doppel antreten dürfen. Die Lösung war schnell gefunden und so wurde immer im Wechsel gespielt. Dank der guten Planung der Spielzeiten war es möglich, dass Tobias Blasius und Tara Nowak, aber auch Spieler der 3. Mannschaft die zweite Mannschaft mit Energie, Kraft und Stärke unterstützen konnten. Dankeschön für euren Einsatz. Auch Alexander Hendrich, der eigentlich für die Saison aus beruflichen Gründen eher abgesagt als zugesagt hatte, setzte sich in fast allen Spielen mit der persönlichen Herausforderung des ersten Einzels auseinander. Wir finden, dass Alex das hervorragend gemacht hat und da Potenzial für weitere Einzel ist. Während die Männer untereinander eingespielt und rückblickend gut verkauft haben, waren die Damenspiele in ihrer Besetzung immer wieder aufs Neue eine Überraschung für die Gegner. Franziska Strobel, Mites Kleuter, Sabine Müller, Bianca Nguyen, Tara Nowak und Jennifer Ludwigs haben in den unterschiedlichsten Konstellationen gemeinsam die Spiele bestritten und bis zum letzten Punkt ihr Können gezeigt.
Rückblickend kann die zweite Mannschaft mit ihren 3. Platz zum Ende der Hinrunde zufrieden sein und bedankt sich bei allen Spielern und Fans, die uns unterstützt haben. Wir freuen uns auf die Rückrunde!

3. Mannschaft (Bezirksoberliga)

Henning Marx über die Hinrunde in der Bezirksoberliga:

Auch dieses Jahr schlägt unsere Dritte in der Bezirksoberliga Darmstadt auf. Nachdem man sich in der Vorsaison als Neuling auf Platz 5 in der Liga etablieren konnte, wollte man auch dieses Jahr wieder „mit dem Abstieg nichts zu tun haben“ und vielleicht noch ein bisschen mehr… aber vor allem: Spaß haben!
Gleich zu Beginn gab es die Partie gegen Messel, die leider mit 3:5 verloren ging. Noch bitterer dabei: Unser Darmstädter Kugelblitz Dong, der mittlerweile auf Seiten Messels den Schläger hochzuhalten pflegt, steuerte 2 Punkte gegen uns bei. Vielleicht sollte er vor dem Rückspiel Trainingssperre bei uns bekommen?! 😉
Als nächstes gab es im September zwei klare Siege gegen Lampertheim und Griesheim, die nach der Hinrunde abgeschlagen den Tabellenkeller unter sich ausmachen. Beim Aufsteiger aus Reinheim konnten wir immerhin ein Unentschieden verzeichnen, wobei wir drei der vier Dreisatzspiele für uns entscheiden konnten. Besonders die starken Doppelleistungen waren gegen Reinheim unser Vorteil. Allerdrings muss man den Reinheimern Respekt zollen: Nach ihrem Aufstieg haben sie die Hinrunde auf einem guten dritten Platz abgeschlossen! Zu unserer Mannschaft gehören diese Saison: Mites Kleuter, Lara Kuhnert, Martina Wagner und Sabine Müller. Bei den Herren spielen: Abdullah Al Shaabo, Ingo Haerlin, Henning Marx, Hossein (Tom) Rabighomi, Nils Greinert und Zihong Choung. Die Spiele im November starteten in Dieburg, im Spiel gegen den unangefochtenen Tabellenführer. Während hier unsere sonst starken Doppel nicht den Hauch einer Chance hatten, gab es in den Einzeln noch zwei Punkte mitzunehmen. Diese zwei Punkte nahm man in Bensheim zur Kenntnis, die Bensheimer (2. Mannschaft) empfingen uns in Bestbesetzung und spielten uns gnadenlos 7:1 an die Wand, was von den Anwesenden keiner erwartet hatte. Trotzdem war die Stimmung in Bensheim gewohnt gut und wir ließen den Abend bei einszwei Guuden Bieren gemeinsam ausklingen. Den letzten Spieltag dieses Jahr gab es gegen Bensheims Dritte im Spiel Fünfter gegen Sechster. Ohne drei unserer Stammspieler angetreten mussten wir in der Aufstellung etwas improvisieren und es entwickelte sich das spannendste Spiel der Hinrunde. Vier dritte Sätze und viele knappe Entscheidungen hielten die Spannung bis zum Schluss hoch. Es blieb am Ende bei einem gerechten Unentschieden. Wenn wir alle die Winterpause gut (und) vollgegessen überstanden haben, melden wir uns am 20.01. (hoffentlich mit einem Sieg in Messel) wieder zurück. Wie sieht es dann aus mit personellen Änderungen? Nach seiner Abwesenheit im September und einigen Verletzungen wird Tom hoffentlich wieder stärker und beständiger mitspielen können. Abdullah, der mehr und mehr auch in der zweiten Mannschaft spielt, wird uns womöglich nicht immer zur Verfügung stehen. Inwiefern sich bei Lara der Druck der anstehenden Bachelorarbeit bemerkbar macht und ob Mites wieder Erfahrungen in der Hessenliga sammeln soll gilt noch als unklar. Außer Frage steht hingegen: Auch im kommenden Jahr greifen wir wieder voll an! Wir wünschen allen Freunden des gefederten Balles einen guten Rutsch ins neue Jahr und frohe Feiertage.

4. Mannschaft (Bezirksliga A)

Die vierte Mannschaft konnte die Hinrunde leider nicht beenden. Sie wurde am 28. September zurückgezogen.

5. Mannschaft (Bezirksliga B)

Mannschaftsführerin Charlotte Hu berichtet von einer tollen Saison in der B-Liga – die Mannschaft ist ungeschlagen:

Die 5. Mannschaft kann auf eine erfolgreiche Hinrunde der Saison 17/18 zurückblicken. Ohne Niederlage stehen wir punktgleich mit dem Tabellenführer auf Platz 2 der B-Liga des Bezirks Darmstadt. Mit dem Neuzugang der Damen Charlotte, als neuer Mannschaftsführerin, Zaijuan und Huaxin, sowie der Herren Ke, Zimming und Xiabo und mit den bewährten Kräften Manfred, Jing, Olivier, Tong und der gelegentlichen Unterstützung durch Saleem und Jiafei sind wir ein starkes Team. Motivation und Kampfgeist sind stark ausgeprägt; so konnten wir viele spannende Spiele knapp mit 5:3 gewinnen oder das Unentschieden noch retten. Die Mannschaft tritt sehr geschlossen auf und auch die Stimmung ist ausgezeichnet. Mit Freude und Zuversicht sehen wir der Rückrunde entgegen. Vorher wollen wir aber – wie Ihr sicherlich auch – die Weihnachtszeit und die Spielpause genießen.

Kommentar verfassen