Vizeherbstmeister der Hessenliga nach Sieg in Maintal!

Der letzte Monat des Jahres wartete noch mit zwei Highlights auf den BV Darmstadt auf, ehe es in die verdiente Winterpause ging. Am Wochenende vor Nikolaus stand die Hessenmeisterschaft in Vellmar bei Kassel auf dem Programm und nachdem der bärtige Rotkuttenträger Geschenke in den Stiefel packte, musste die erste Mannschaft die neuen Süßigkeiten zunächst außer acht lassen. Am vergangenen Freitag ging es für die Darmstädter noch zum letzten Ligaspiel der Hinrunde nach Maintal.

HBV-Meisterschaft in Vellmar

 

Tobias Blasius, Corinna Brand, Christopher Budesheim, Robert Janz, Jennifer Ludwigs und Mateusz Pietruszka machten sich am 2. und 3. Dezember gemeinsam mit Sabine Ruth (SKV Büdesheim) und Liudmila Feith (1. Frankfurter BC) auf die schneereiche Reise nach Vellmar, um sich dort mit den besten hessischen Spieler zu messen und die Qualifikation zur Südwestdeutschen Meisterschaft zu ergattern. Am Samstag wurde die Mixed- und Einzeldisziplinen ausgetragen, am Sonntag stand das Doppel an.

Während Brand/Blasius sich in der ersten Runde einer Kassler Paarung geschlagen geben musste (14-21/16-21), starteten Pietruszka/Ruth und Janz/Feith mit Zwei-Satz-Siegen in das Turnier. Im darauffolgenden Viertelfinale war indes Endstation für die Darmstädter. In der SWD-Qualifikation folgte dann das direkte Aufeinandertreffen, das die Paarung Janz/Feith mit 21-14 und 21-15 gewinnen konnte und damit die erfolgreiche Qualifikation eingetütet hat.

Im Einzel spielten Janz und Pietruszka nach einem Sieg in der Auftaktrunde gegen starke Gegner aus der Regionalliga, die eine Nummer zu groß war. Während Pietruszka gegen den späteren Vizemeister Sebastian Grieser (FB Dortelweil) den Kürzeren zog, verlor Janz erst im dritten Satz gegen den Schwanheimer Bela Arndt. Im Dameneinzel spielten Corinna Brand und Jennifer Ludwigs. Beide musste sich ihren Gegnerinnen allerdings geschlagen geben. Durch ein Freilos in Runde eins konnte Ludwigs im Anschluss noch um die SWD-Quali spielen. Jedoch verlor auch sie gegen Brands Gegnerin Selma Hirdes (Kassel).

Auch am Sonntag spielten die beiden Darmstädter Damen gegen die Kasslerin Hirdes. Im Damendoppel konnten sie keine Revanche vom Vortag nehmen und verloren in der ersten Runde gegen Hirdes/Mosenhauer.

Das zweite Hessenliga-Doppel Blasius/Pietruszka leckten beim Blick auf den Turnierbogen Blut, denn es stand die Revanche gegen das zweite Doppel des 1. BC Kassel, Merlin Vesterling/Simon Kalverkamp, auf dem Plan. Ein erbittertes Spiel mit großem Kampf entwickelte sich – erst der dritte Satz brachte die Entscheidung, leider zugunsten der Gegner.

Janz konnte mit Budesheim die erste Runde gewinnen, Christopher und Matthias Fix (BV Maintal I) waren in der folgenden Partie allerdings zu stark. In der fälligen SWD-Quali spielte auch das erste Darmstädter Doppel gegen Vesterling/Kalverkamp und gewann die Partie eindrucksvoll mit 21-15 21-4.

Robert Janz war mit zwei erfolgreichen Qualifikationen der erfolgreichste Darmstädter des Turniers. Am 6. und 7. Januar gilt es dann, auf überregionaler Ebene zu überzeugen und Erfolge mit nach Hause zu nehmen.

 

BV Darmstadt I – BV Maintal II 5:3

 

Während alle anderen Mannschaften des BV Darmstadts schon in der Winterpause waren, musste die erste Mannschaft zum letzten Spiel der Hessenliga nach Maintal reisen. Am Freitagabend (8. Dezember) ging es um wichtige Punkte zum Gewinn der Vizeherbstmeisterschaft. Obgleich der 1. BC Kassel ungeschlagen auf dem Thron des hessischen Oberhauses verweilt, war die Motivation der Darmstädter Mannschaft groß, den 1. Frankfurter BC auf die dritte Sprosse zu verweisen.

Die Doppel begannen verheißungsvoll. Christopher Budesheim und Robert Janz konnten einen klaren Zwei-Satz-Sieg verbuchen, Mateusz Pietruszka und Tobias Blasius mussten über die volle Distanz, nach einer Schwächephase im zweiten Satz war der dritte Satz dann klar in Darmstädter Hand. Das Damendoppel, Corinna Brand und Tara Nowak, musste sich indes den soliden Maintaler Gegnerinnen in zwei Sätzen geschlagen geben. Auch das Mixed (Blasius/Brand) konnte leider keinen Punkt verbuchen. Der dritte Satz ging mit 18-21 an Maintal.

Nowak wurde im ersten Satz des Dameneinzels noch leicht überrumpelt, eine tolle Aufholjagd im zweiten Satz führte dann aber zum Erfolg. Im Entscheidungssatz trumpfte die Gegnerin dann aber groß auf und entriss den Punkt aus Darmstädter Hand.

Ebenfalls eine deutliche Sache war der erste Satz im Spitzeneinzel. Janz wurde von den starken Schlägen des Gegners überrascht und abgefertigt. Satz zwei und drei war aber der Darmstädter am Drücker und konnte den dritten Satz gar mit 21-12 für sich entscheiden. Auch Pietruszka (2. HE) und Lukas Thorand in seinem ersten Hessenliga-Spiel der Saison (3. HE) zeigten gute Leistungen und gewannen ihre Einzel in zwei Sätzen.

Mit einem 5:3-Sieg geht es nun in die Winterpause. Am 21. Januar geht die Punktejagd weiter. Im Lokalderby gegen Neu-Isenburg hofft man auf einen guten Start in die zweite Hälfte der Saison.

 

HBV-Meisterschaft

BVD I – BV Maintal II

Kommentar verfassen