BVD2: Drei Punkte am duschfreien Wochenende

Am Wochenende musste unsere zweite Mannschaft ihre ersten beiden Auswärtsspiele der Saison bestreiten. Dabei wurden uns erneut die Vorzüge der eigenen Halle aufgezeigt, da zufälligerweise sowohl in Frankfurt als auch in Walldorf die Duschen außer Betrieb waren. Aber auch ohne erfrischende Dusche im Anschluss konnten mit einem Unentschieden und einem Sieg drei weitere wichtige Punkte eingefahren werden.

Samstag: TGS Vorwärts Frankfurt – BVD2 (4:4)

Im Samstagsspiel trat unsere Mannschaft, wie bisher an jedem Spieltag, erneut mit einer leicht veränderten Aufstellung an. Diesmal konnte aber aus dem vollen geschöpft werden und in Bestbesetzung nach Frankfurt gefahren werden.

In den Doppeln mussten wir jedoch gleich zu Beginn einen Fehlstart verkraften. Sowohl das Damen- (Tara Nowak & Jennifer Ludwigs), als auch das erste Herrendoppel (Tobias Blasius & Alexander Hendrich), mussten ihre Spiele nach zwei Sätzen abgeben.
Im zweiten Herrendoppel (Lukas Thorand & Jannik Jürgens) und im dritten Herreneinzel (Abdullah Al Shaabo) konnte mit jeweils zwei Siegen über drei Sätze wieder ausgeglichen werden.Auch das Dameneinzel (Jennifer Ludwigs) ging nach drei umkämpften Sätzen an uns. Das Mixed (Tara Nowak & Tobias Blasius) konnten mit dem vierten Punkt den Fehlstart vergessen machen und vorerst ein Unentschieden sichern.
Die abschließenden Herreneinzel (HE1: Lukas Thorand; HE2: Jannik Jürgens) gingen im letzten Satz jedoch deutlich an die Heimmannschaft aus Frankfurt.

Abgesehen von den fehlenden Duschen hatten unsere Spieler in der sehr modernen Frankfurter Halle vor allem Probleme damit sich auf die ungewohnten Ballgeschwindigkeit einzustellen. Dadurch fehlte es sowohl im Doppel als auch im Einzel an einem guten Ballgefühl und damit auch an Präzision. Angesichts dessen können wir uns mit dem 4:4 noch glücklich schätzen und freuen uns auf das Rückspiel im kommenden Jahr, dann auch mit anschließender Dusche 😉

Sonntag: Rot-Weiss Walldorf – BVD2 (2:6)

Am Sonntagmorgen ging es dann nach Walldorf. Während man durch Begegnungen auf Turnieren oder Spiele der anderen Mannschaften unseres Vereins normalerweise die Gegnermannschaften einigermaßen kennt, kann man sich meistens ganz gut auf die Gegner einstellen und weiß was einen erwartet. Dies war am Sonntag nicht der Fall, da keine Mannschaft des BV Darmstadts in den letzten Jahren gegen Walldorf gespielt hatte und so musste man in der voll gefüllten Halle (4 Heimspiele gleichzeitig) erstmal die richtige Gegnermannschaft ausfindig machen.
Walldorf stand vor dem Spiel punktlos auf dem letzten Platz, jedoch musste unsere Mannschaft den Ausfall von Punktegaranten Tobias Blasius & Tara Nowak verkraften, da beide für die zeitgleich spielende erste Mannschaft in der Hessenliga aktiv waren. Durch die beiden herben Verluste entwickelte sich ein spannendes und enges Spiel.

Im Damendoppel wurde Tara Nowak an der Seite von Jennifer Ludwigs durch Carmen Häcker vertreten. Nach gewonnenem ersten Satz musste man Satz zwei und drei leider jeweils zu 18 abgeben.
Im ersten Herrendoppel vertrat Abdullah Al Shaabo den normalerweise gesetzten Tobias Blasius als Partner von Alexander Hendrich. In einem sehr chaotischen Spiel dauerte es eine Weile bis sich beide aufeinander einstellen konnten. Nach Ableben eines Schlägers (Schaft in der Mitte gebrochen, R.I.P. Victor LF7390 :'( ) kamen die beiden aber immer besser ins Spiel. Der Rückstand im ersten Satz konnte jedoch, trotz Aufholjagd, nicht mehr ausgeglichen werden. Nach gewonnenem zweiten Satz entwickelte sich anschließend im dritten Satz ein wahrer Krimi. Nach ettlichen vergebenen/verteidigten Matchbällen auf beiden Seiten konnte das Spiel schließlich mit 29:27 gewonnen werden.
Auch das zweite Herrendoppel (Lukas Thorand & Jannik Jürgens) ging über die volle Distanz und am Ende als Sieger vom Feld. Im Mixed, normalerweise ein sicherer Punkt durch Tobi & Tara, konnte die Ersatzpaarung aus Alexander Hendrich & Carmen Häcker meist nur hinterherlaufen und musste sich in zwei Sätzen jeweils zu 15 geschlagen geben. Im zweiten Satz knickte Carmen auch noch unglücklich um, konnte aber nach kurzer Pause wieder weiterspielen.
Im Damen- (Jennifer Ludwigs) und dritten Herreneinzel (Abdullah Al Shaabo) gaben sich unsere Spieler, wie am Vortag auch, keine Blöße und konnten beide Spiele, wenn auch knapp, gewinnen.
Es ging nach 4:2 Führung in den letzten beiden Herreneinzel also erneut um Unentschieden oder Sieg. Nach der deutlichen Niederlage vom Vortag war Lukas Thorand (HE1) diesmal deutlich besser im Spiel und konnte mit dem nächsten Sieg den wichtigen fünften Punkt einfahren. Auch Jannik Jürgens im zweiten Herreneinzel konnte, trotz Oberschenkelblessur vom Vortag, sein Spiel noch drehen und einen weiteren Punkt zum 6:2 Darmstädter Sieg beisteuern.

In der Tabelle stehen wir als Aufsteiger aktuell auf dem dritten Platz und können auf diesem glücklich überwintern, ehe es dann in der Rückrunde mit vielen weiteren Auswärtsspielen weitergeht.

Bilder (Samstag: TGS Vorwärts Frankfurt – BVD2)

Bilder (Sonntag: Rot/Weiß Walldorf- BVD2)

Kommentar verfassen