Saisonauftakt nach Maß – 5:3-Sieg gegen TV Neu-Isenburg

Am vergangenen Sonntag, dem 24. September, flogen nach sehnsüchtigem Warten über die lange Sommerpause endlich wieder die Federbälle in Hessens höchster Spielklasse. Für den BV Darmstadt fiel um 12.30 Uhr der fällige Startschuss der diesjährigen Hessenliga-Saison in der BSZ-Halle am Bürgerpark. Das Team um Mannschaftsführer Christopher Budesheim konnte die Vorbereitungszeit über die warmen Monate gewinnbringend nutzen und ging mit breiter Brust in das anstehende Spiel gegen den Aufsteiger TV Neu-Isenburg.

Neben einigen personellen Wechseln in der Mannschaft war der sonntägliche Gegner eher ein Unbekannter. So mancher Spieler war bekannt, eine Standortbestimmung im mannschaftlichen Wettstreit wurde indes noch nicht absolviert. Kurz vor 15 Uhr konnte der BV Darmstadt siegreich mit 5:3 den Saisonstart erfolgreich abschließen. Untermalt wurde der Saisonstart durch viele Zuschauer, die mit guter Stimmung die Mannschaft anfeuerten.

Die Auftaktbegegnungen der Damen musste in zwei Sätzen abgegeben werde. Corinna Brand und Singapur-Rückkehrerin Tara Nowak mussten sich Nicole Spatz und Jenny Gelhausen geschlagen geben. Nach einem klaren 15:21 im Auftaktsatz konnte eine Verlängerung im zweiten Satz keine Früchte tragen und so konnte der Isenburger Matchball zum 20:22 nicht verteidigt werden.

Im zweiten Herrendoppel spielte das neu aufgestellte „Powerhouse“: Mateusz Pietruszka und Newcomer Tobias Blasius, der aus der zweiten Mannschaft aufgerückt ist. Konnten die beiden bei der letzten Hessenrangliste große Akzente setzen und die Schwanheimer Regionalliga-Brüder Jens und Sven Kamburg im Finale der HBV-Rangliste in den Entscheidungssatz zwingen, gewannen sie am Sonntag in einem „Arbeitssieg“ 21:18 21:18.

Nach einem sehr holprigen Start fand auch das erste Herrendoppel mit Robert Janz und Christopher Budesheim im zweiten Satz in ihren gewohnt schnellen Rhythmus und gewannen 21:19 21:12 gegen Thomas Gelhausen und Kashif Tarar.

Während die Doppelpaarungen sich noch Smash über Smash um die Ohren hauten, startete das Dameneinzel auf dem benachbarten Feld. Tara Nowak musste jedoch die Stärke ihrer Gegnerin Nicole Spatz anerkennen und verlor 17:21 12:21.

Das Mixed ging als einziges Spiel des Tages über die volle Distanz. Nach einem guten 21:13-Start von Tobias Blasius und Corinna Brand mussten die beiden Darmstädter den zweiten Satz mit spiegelverkehrtem Ergebnis abgeben. Im Entscheidungssatz entwickelte sich ein heftiger Schlagabtausch. Kurz vor den in die Verlängerung rettenden 20 Punkten schaffte es das BVD-Mixed nicht mehr, den nötigen Punkt zu machen und verlor den Entscheidungssatz gegen Bartlomiej Kandora und Jenny Gelhausen mit 19:21.

In den drei Herreneinzeln konnte man jedoch deutliche Siege feiern. Einzel-Debütant Christopher Budesheim gewann im dritten Einzel mit 21:16 21:14 gegen Kashif Tarar, auch Mateusz Pietruszka im zweiten Einzel zog ihm gleich und siegte 21:17 21:13 gegen Christian Fritsche. Im letzten Spiel des Tages zeigte Darmstadts erster Herr Robert Janz seine Klasse und ging mit 21:15 21:11 siegreich vom Feld.

Der erste Sieg im ersten Spiel macht Lust auf die kommenden Aufgaben – eine sehr schwere folgt am nächsten Spieltag. Aufstiegsaspirant 1. BC Kassel reist am 7. Oktober an den Darmstädter Bürgerpark, am 8. Oktober folgt der 1. Frankfurt BC an gleicher Spielstätte. Bis dahin wird das Darmstädter Team alles geben, um auch dort triumphierend von den Feldern zu gehen.

Bilder

Kommentar verfassen