Zweite Mannschaft feiert Meisterschaft beim Saisonabschluss, Erste muss noch zittern

Am vergangenen Wochenende kam es zum Saisonabschluss für die Teams des BV Darmstadts in der Hessenliga und der Bezirksoberliga. Während die zweite Mannschaft ihren Meistertitel und Aufstieg feiern konnte, muss die Erste nach Abschluss der Saison noch zittern. Am Samstag, um 15 Uhr, empfing der BV Darmstadt II den Tabellenletzten aus Lampertheim in der BSZ-Halle. In einem einseitigen Spiel konnten die Darmstädter ihre Vormachtstellung behaupten und nach ihrem 8:0-Kantersieg auf eine erfolgreiche Saison anstoßen. Nach sämtlichen Pflichtspielen hat die Zweite zehn Spiele gewonnen, zweimal Unentschieden gespielt und KEINE Niederlage verbucht. Der Lohn ist der Meistertitel und der Aufstieg in die Verbandsliga Süd.

Detailergebnis: BV Darmstadt 2 – BV Lampertheim 88 (8:0)

Im Anschluss empfing die Erste Mannschaft ebenfalls den Tabellenletzten. Der punktlose KSV Baunatal musste zum fälligen Hessenliga-Spiel aus dem hessischen Norden anreisen. Auch hier musste der Gegner die Stärke des BV Darmstadt anerkennen. Bei einem 8:0 musste nur das 2. Doppel über die volle Distanz. Alle anderen Spiele konnten in zwei Sätzen gewonnen werden. Der Grundstein für das letzte Spiel im Kampf gegen den Abstieg war gelegt.

Detailergebnis: BV Darmstadt – KSV Baunatal (8:0)

Am Sonntag musste die Erste dann in der Kasinohalle gegen den Tabellenzweiten aus Kassel ran. Die starken Kasseler haben in der Hinrunde einen bleibenden Eindruck hinterlassen und kamen auch zu ihrem letzten Spiel mit einer starken Mannschaft nach Darmstadt. Bei einem Darmstädter Sieg hätte die Mannschaft noch am 1. BV Maintal II vorbeiziehen können. Die Mannschaft war motiviert und stellte risikoreich auf, um die wichtigen Punkte zu ergattern. Tobias Blasius rückte aus der Zweiten ins 2. Doppel und in das Mixed und spielte bei seinem Debüt stark auf. Der Plan ging zunächst auf. Mit Mateusz Pietruszka konnte er das zweite Doppel in drei Sätzen gewinnen, im Mixed musste er sich mit Corinna Brand allerdings 19:21 im dritten Satz geschlagen geben. Noch knapper wurde es bei Mateusz im 2. Einzel. Im dritten Satz verlor er mit 25:27. Auch Robert Janz kämpfte sich im ersten Einzel in den dritten Satz, den er dennoch verlor. Sabine Fröhlich gewann ihr Dameneinzel dagegen nervenstark in zwei Sätzen. Im Doppel konnte sie mit Corinna Brand den ersten Satz für sich entscheiden, die Folgesätze mussten sie aber abgeben. Auch Jannik Jürgens musste in seinem letzten Spiel für den Verein das dritte Einzel abgeben. Er verlässt aus beruflichen Gründen den BV Darmstadt.
Die Darmstädter Mannschaft ging fünf Mal in den dritten Satz und zeigte eine sehr starke Mannschaftsleistung, die aufhorchen ließ. Am Ende stand aber ein 2:6 zu buche, so dass der BV Darmstadt nun auf dem 6. Platz die Ligasaison beendet. Ob die Mannschaft nun absteigen muss, ist indes noch nicht sicher. Das wird sich in den nächsten Monaten entscheiden, wenn die undurchsichtigen Abstiegsregelungen im Deutschen Ligensystem durchgearbeitet werden.

Detailergebnis: BV Darmstadt – 1. BC Kassel (2:6)

Viele Fans haben an beiden Tagen die Mannschaft lautstark unterstützt und der Mannschaft ein großartiges Saisonende beschert. „Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Zuschauern und Fans bedanken, die die Halle an beiden Tagen zum Beben brachten. So eine wahnsinnige Unterstützung hätte sich sicherlich keiner im Voraus vorgestellt. Tausend Dank an alle! Ihr wart der Hammer!“, so Mannschaftsführer Christopher Budesheim im Anschluss an den Doppelspieltag.

Bilder

Kommentar verfassen