BV Darmstadt 2 verliert in der Relegation gegen Neu-Isenburg

WhatsApp Image 2016-08-25 at 02.28.41Unsere zweite Mannschaft musste sich am Montagabend gegen ein starkes Neu-Isenburg im Relegationsspiel 1:7 geschlagen geben und bleibt damit in der Bezirksoberliga. Die zweite Mannschaft aus Neu-Isenburg nimmt als Sieger zur kommenden Saison den frei gewordenen Platz in der Verbandsliga Süd ein.

In dem kurzfristig angesetzten Relegationsspiel sorgten die Fanlager beider Mannschaften von Beginn an für viel Stimmung in der Halle. Das Damendoppel (Jenni & Coco) eröffnete das Spiel, musste sich aber nach zwei Sätzen bereits geschlagen geben. Das erste Herrendoppel nebenan konnte die erste Satzhälfte ausgeglichen mithalten, verloren nach der Pause allerdings völlig den Faden und beendeten den Satz schnell mit 9:21. Der zweite Satz lief dann deutlich besser und ging mit 21:18 an uns. Im dritten Satz setzte sich Neu-Isenburg früh mit drei Punkten Vorsprung ab und hielt diesen bis zum Satzende. Mit einem 0:2 Rückstand startete dann das zweite Herrendoppel (Ingo & Lukas). Auch hier gab es einige schöne Ballwechsel für die Zuschauer zu sehen und das Spiel ging in den dritten Satz, allerdings erneut mit dem besseren Ende für Neu-Isenburg.

Ein 0:3 Rückstand nach den Doppeln hatten wir uns definitiv anders vorgestellt. Die Hoffnung lag als nun auf dem Dameneinzel (Jenni) und Mixed (Coco & Tobias). Wie in den Herrendoppeln gingen auch hier beide ersten Sätze verloren, ehe man sich im zweiten Satz zurück kämpfte. Erneut gingen aber wieder beide dritten Sätze an Neu-Isenburg, die sich mit dem 5:0 Zwischenstand bereits als Sieger und Aufsteiger feiern konnten.

14075060_10206788490340716_1049280534_oIn den drei anschließenden Herreneinzeln gab es dann keine Überraschungen mehr. Das erste Einzel (Alex) ging wie erwartet an den deutlich stärkeren Gegner aus Neu-Isenburg. Dong Vu konnte das dritte Einzel nebenan etwas enger halten, musste sich aber sich aber auch in zwei Sätzen geschlagen geben. Im letzten Spiel des Tages zeigte Lukas im zweiten Herreneinzel nochmal ein sehr schönes Spiel und sicherte mit einem deutlichen Sieg in zwei Sätzen den Ehrenpunkt zum 1:7 Endstand.

Angesichts der vier Siegen in drei Sätzen für Neu-Isenburg ist das 1:7 Endergebnis vielleicht deutlicher als es die Spiele wirklich waren. Trotzdem war bereits recht früh abzusehen, dass es an diesem Tag nich zu einem Sieg/Unentschieden reichen würde. Neu-Isenburg spielte stark, behielt in den entscheidenden Momenten die Nerven und setzte sich somit verdient als Sieger durch. Gratulation zum Sieg und viel Spaß & Erfolg nächste Saison in der Verbandsliga.

Vielen Dank auch an die mitgereisten Fans, Trainer und Ersatzspieler, die uns bei jedem Spielstand angefeuert und für gute Stimmung gesorgt haben. Ein besonders großes Dankeschön geht auch nochmal an unseren Sportwart Robert, ohne dessen Einsatz es nicht zu diesem Relegationsspiel gekommen wäre. Leider konnten wir die Chance nicht nutzen.

Ab jetzt liegt der Fokus voll auf der neuen Saison in der Bezirksoberliga mit dem Ziel (möglichst ohne Umweg über Relegation) in die Verbandsliga aufzusteigen.

Kommentar verfassen